Startseite

2024-BS-264 Vom Schliersee zum Tegernsee durch das Mangfallgebirge (für Bergneulinge und Anfänger*innen geeignet)

Mittwoch, 07. August 2024 bis Samstag, 10. August 2024
2024-BS-264 Vom Schliersee zum Tegernsee durch das Mangfallgebirge (für Bergneulinge und Anfänger*innen geeignet)

Südlich des Tegernsees und Schliersees erstreckt im östlichen Teil der bayrischen Alpen das Mangfallgebirge. Unsere Tour beginnt in Neuhaus südlich des Schliersees. Gegen Mittag (eine Anreise aus Hannover mit dem Zug um 06:26 Uhr am Morgen ist möglich) verlassen wir den Ort Richtung Süden. Vor uns liegt eine entspannte Tour mit nur etwa 400 Höhenmetern im Aufstieg durch Wälder, Wiesen und Almen. Es geht vorbei am Spitzingsee, der bei schönem Wetter zum Baden einlädt, bis zum Blecksteinhaus, dem Ziel des heutigen Tages. Gut gestärkt starten wir zeitig in die zweite Etappe. Zunächst folgen wir dem sanft abfallenden Tal Richtung Süden bis Valepp. Von dort aus nehmen wir langsam den ersten richtigen Anstieg dieser Tour in Angriff. Es geht den Schinder hinauf, wobei das Erklimmen des Gipfels (verbunden mit knapp 300 zusätzlichen Höhenmetern) optional ist. Nach einem kurzen Abstecher auf die österreichische Seite wechseln wir wieder auf deutschen Boden und steigen ab, bevor es am Nachmittag durch Wälder und über Almwiesen erneut hinauf in Richtung Österreich geht. Wir übernachten auf der Gufferthütte, von wo aus wir uns am dritten Tag zur Königsetappe zunächst in Richtung Blaubergalm aufmachen. Die schöne Gratwanderung gespickt mit Gipfeln eröffnet uns ein herrliches Alpenpanorama. Vorbei am Schildenstein geht es anschließend teilweise steil, teilweise sehr gemächlich hinab bis ins Weißbachtal. Der eine oder andere Oberschenkel wird die Anstrengungen des Abstiegs noch spüren, da sind wir schon drin im finalen Schlussanstieg, der uns auf knapp 1700 m führt. Der anstrengendste Tag der Tour liegt nun hinter uns und wir genießen den grandiosen Blick von der malerisch gelegenen Tegernseer Hütte. Nach einem stärkenden Frühstück heißt es nun Abstieg. Zunächst steil, später deutlich flacher verläuft unser Weg in Richtung Bad Wiessee, von wo aus wir mit dem Schiff nach Tegernsee übersetzen. Gegen Nachmittag erreichen wir den Bahnhof Tegernsee (der Zug um 16:52 Uhr Richtung Hannover wird erreicht).

Voraussetzungen
Die Tour durch das Mangfallgebirge ist für Bergneulinge und Anfänger geeignet. Wir wandern auf gut begehbaren Wegen und Pfaden. Da wir an den Tagen 2 & 3 über 1000 Höhenmeter im Auf- und / oder im Abstieg überwinden werden und etwa 20 km lange Etappen vor uns haben, ist eine gewisse Grundausdauer erforderlich.
Ausrüstung
- Bergschuhe - Sonnenschutz & Sonnenbrille - Regenschutz - Hüttenschlafsack & richtiger Schlafsack - Trinkflasche (mind. 1,5 Liter) - Handtuch - Badesachen (optional) - Proviant für die Etappen (mehr dazu bei der Besprechung) - Wanderstöcke (optional) - Warme Kleidung für die Abende
Vorbesprechung
Die Vorbesprechung findet im Griffreich nach Absprache mit den Teilnehmenden statt.
Sonstige Kosten
- An- und Abreise - Verpflegung am An- und Abreisetag sowie auf den Hütten - Übernachtungskosten (10€, 15€, 21€) - Ticket fürs das Schiff über den Tegernsee
Anmerkung
Schön wäre eine gemeinsame An- und Abreise mit dem Zug. Sowohl der Startort Fischhausen-Neuhaus, als auch der Zielort Tegernsee sind sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bitte ausreichend Bargeld für die Übernachtungen und Verpflegungen auf den Hütten mitnehmen. Kartenzahlung ist nicht immer möglich. Auf den Hütten übernachten wir in Lagern oder Mehrbettzimmern (Kosten 10-21€ / Nacht für AV-Mitglieder). Für die Übernachtung auf der Tegernseer Hütte muss ein Schlafsack mitgenommen werden. Decken stehen nicht zur Verfügung.
Nummer
2024-BS-264
Status
Buchung möglich
Anmeldeschluss
14.07.2024
Leitung/Kontakt
Ort
Mangfallgebirge
Freie Plätze
3
Gebühren
180,00 € Mitglieder der Sektion*
210,00 € Mitglieder fremder DAV-Sektionen
240,00 € Nicht-Mitglieder
Kontakt
Jetzt buchen