Startseite

Kansteinhütte

Hallo liebe Bergfreunde!
 
Der Webauftritt der Kansteinhütte wird derzeit überarbeitet.
 
Das hat zur Folge, dass sich ggf. Informationen & Daten nicht an der gewohnten Stelle befinden. Das bitten wir zu entschuldigen!
 
Bis zum Abschluss der Arbeiten bitten wir Euch, Eure Anfragen direkt per mail an die Adresse kansteinhuette@alpenverein-hannover.de zu richten. Ihr erhaltet darauf ein persönliches Angebot.
 
Bitte gebt an:
  • Datum
  • Anzahl (Kind/Erwachsen)
  • Mitglieder ja/nein
Vielen Dank!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Über unsere Hütte

 

Die Kansteinhütte ist unsere einfache Selbstversorgerunterkunft für Wander/innen und Kletter/innen am Mittelgebirgshöhenzug Thüster Berg.

Sie steht allen Mitgliedern des Deutschen Alpenvereins, gleichberechtigten Vereinen und Nichtmitgliedern zur Verfügung. 

Die Kansteinhütte wurde vor über 50 Jahren von Kletterern errichtet und eignet sich auch heute noch hervorragend als „Basislager“ für ambitionierte Klettertouren in den Kalkklippen des Thüster Berges, des Ith-Kamms und der umliegenden Steinbrüche.

Die Klippen der Kansteine sind nach Norden ausgerichtet und bieten daher insbesondere an heißen Sommertagen den wohltuend kühlenden Schatten. Als Kanstein(e) werden die 41 eingelagerten Dolomitkalk-Felsmassive auf der Nordseite des Thüster Berges bezeichnet.

Das Wegegebot und die Felszonierung entsprechend der Kletterkonzeption sind zu beachten. Im Kanstein wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts geklettert. Historisch belegt ist die Erstersteigung der Liebesnadel auf dem Normalweg im Jahre 1903, durch Simon und Sundheim.