Startseite

DAV-Corona-News

Auf Grund der niedersächsischen Corona-Verordnung vom 25. August, der Änderungsverordnung vom 24. November, der Allgemeinverfügung der Region Hannover sowie der Feststellung der Warnstufe 2 gelten in unserem Sektionszentrum ab 1. Dezember 2021 folgende Regelungen:

Für alle Besucher/innen des Sektionszentrums und der Kletterhalle gilt die 2GPlus – Regel. D.h., es dürfen nur noch Geimpfte oder Genesene mit einem tagesaktuellen Test das Gebäude betreten. Für alle, die eine Booster-Impfung haben, entfällt die Testpflicht; Stichtag der Befreiung von der Testpflicht ist der Tag der Booster-Impfung.

Hiervon ausgenommen sind Festangestellte, Bistrokräfte, Vorstandsmitglieder und Trainer/innen, sofern sie in ihrer jeweiligen Funktion tätig sind; hier sind die 2G-Regeln anzuwenden. 

Für Jugendliche von 12 bis einschließlich 17 Jahren gilt 3G; bei Kindern von 6 bis 11 Jahren genügt eine Bestätigung des Eltern, dass Selbsttest durchgeführt und diese negativ sind.

Gruppenzusammenkünfte sind auf 14 Personen beschränkt; bei mehr als 14 Personen müssen die Kontaktdaten erfasst werden; eine FFP2-Maske ist bis zur Einnahme des Sitzplatzes vorgeschrieben.

Die jeweils erforderlichen Zertifikate werden vom Bistroteam kontrolliert. Daher darf das Gebäude von Besucher/innen nur noch durch die Tür zur Kletterhalle betreten werden. 

Das detaillierte Hygienekonzept ist für Sektionsmitglieder im internen Bereich einzusehen: https://alpenverein-hannover.de/unser-verein/mitgliederbereich-anmeldung; für die Besucher/innen des Griffreichs finden sich Details unter https://griffreich.de/. Generell ist das Tragen einer FFFP2-Maske Pflicht, ausgenommen Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, bei denen eine medizinische Maske genügt.

Die Bestimmungen können sich sehr schnell ändern. Daher bitte immer wieder auf diese Seite schauen.

 

Stand: 3. Dezember 2021